Modul 3: Methodische*r Beraterin/ Berater

Ausbildung Methodischer Berater im Kinderschutz als Modul der Ausbildung zur zertifizierten Fachkraft für Kinder- und Jugendlichenschutz:

Für die richtige Auswahl des methodischen Vorgehens sind besondere Kompetenzen in diesem Bereich von Nöten. Neben der Auswahl des geeigneten Vorgehens müssen die Zielgruppen bewusst berücksichtigt werden. Dem methodischen Vorgehen kommt hierbei eine besondere Wichtigkeit zu, da die richtige Auswahl der Methodik das Ziel verfolgt, eine endgültige Aussage über das Wohl und die Gefahren des jeweiligen Kindes zu treffen. Hierbei müssen unterschiedliche Vorgehensweisen miteinander kombiniert werden, um im Anschluss eine Schlussfolgerung aus allen vorliegenden Informationen zu treffen.

Die alleinige Unterscheidung in Elterngespräche, die Einbeziehung von Kindern und Jugendlichen in das Vorgehen oder der Austausch im kollegialen Team zeigen die Notwendigkeit, ein umfassendes Methodenverständnis und – Repertoire zur Verfügung zu haben.

Als Methodischer Berater ist es Ihre Aufgabe, die richtigen Methoden bei der Gefährdungsbeurteilung auswählen, um systemisch und nachvollziehbar eine Entscheidung über das weitere Hilfsangebot für das Kind oder den Jugendlichen zu treffen bzw. den Schutzauftrag der Einrichtung zu gewährleisten.

Inhalt (Auszug)

  • Einbeziehung von Kindern und Jugendlichen in die Gefährdungseinschätzung 
  • Durchführung von Elterngesprächen im Bereich Kindeswohlgefährdung 
  • Gesprächsführung im kollegialen Team 
  •  

Die nächsten Kurse

There are no upcoming events at this time

Sie haben Fragen an uns?

Dann besuchen Sie unser FAQ-Bereich für häufig gestellte Fragen.
Falls Sie Ihre Antwort nicht finden konnten,
schreiben Sie uns einfach eine E-Mail